Basic: Backtrennmittel – Backtrenncreme selber machen

Backen mach Spaß, es bereitet Freude. Wenn nur nicht immer dieses Formeinfetten und bemehlen wäre. Ich sehe dabei gerne ähnlich bepudert aus wie die Form. Doch nun kommt Abhilfe. Das selbstgemachte Backtrennmittel. Es ist ganz einfach in der Herstellung und hält (scheinbar) ewig.
Kein individuelles einfetten und bestreuen, Backpapier zuschneiden und herausfummel der Kuchen.

Klicken und meinen youtube Kanal abonnieren. – Danke!

Die Zutaten:

150g Kokosfett
150g Speiseöl, (Raps- oder Sonnenblumenöl)
150g Mehl

Die Zubereitung des Backtrennmittel:

  • Das Kokosfett in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen.
  • Öl hinzu geben.
  • Das Mehl sieben und zu den flüssigen Fetten geben.
  • Mit dem Schneebesen oder Handrührgerät alles glatt verrühren.
  • Das Backtrennmittel in ein Schraubglas geben.
  • Wenn die Masse auf Zimmertemperatur abgekühlt ist noch einmal gut durchschütteln und in den Kühlschrank stellen.

Alternative Zubereitung :

  • Das Kokosfett auf Zimmertemperatur bringen.
  • Öl hinzu geben.
  • Das Mehl sieben und zu den Fetten geben.
  • Mit dem Handrührgerät alles glatt verrühren.
  • Das Backtrennmittel in ein Schraubglas geben.

Das Trennmittel kann man dann einfach mit einem Pinsel aus dem Glas nehmen und das Backblech bzw. die Back- oder Auflaufform mit einpinseln.

Bei feinen, filigranen Silikonformen nehme ich das Trennmittel auch um sie vorher zu bestreichen.

Die Lagerung:

Durch das Schraubglas ist das Trennmittel gut geschützt und sehr praktisch in der Handhabung.
Es kann am besten im Kühlschrank lagern und ein paar Minuten vor dem Gebrauch raus nehmen und etwas warm werden lassen.

Zu den Zutaten: Es muss auch hier nicht das Markenprodukt sein. Jeder Supermarkt hat auch ein alternatives Kokosfett als Alternative, welches in der Regel um einiges günstiger ist.

Bei Glutenunverträglichkeit kann man das Backtrennmittel auch mit Maismehl machen.

Natürlich ist das Trennmittel auch für Vegetarier und Veganer geeignet.

Ergänzung zum Video:

Scheinbar ist Das Maismehl etwas eigenwillig. Daher habe ich noch zwei gut gehäufte Esslöffel mit Dinkelmehl in das Glas gegeben und gut durchgeschüttelt. Schon wurde es so wie es sein sollte.