Mein Kanal bei

Zwiebelkuchen

Für mich gehört der Zwiebelkuchen klassisch zum Federweißen. Federweißer ist der frisch gewonnene Traubenmost eines Jahres, der gerade mit der Gährung begonnen hat. Somit ein Herbstklassiker.

Natürlich kann man den Zwiebelkuchen auch zu einer anderen Zeit im Jahr essen. Wenn man ihn mit einem Hefeteig macht ist er sättigender als mit einem Quark-Öl-Teig. So oder so hat er seine Liebhaber.Hier stelle ich die Variante mit dem Quark-Öl-Teig vor.

Klicken und meinen youtube Kanal abonnieren. – Danke!
Zwiebelkuchen

Die Zutaten für den Teig:

300g Mehl
1 Pa. Backpulver
150g Magerquark
6 EL Milch
6 EL Öl
1 Prise Zucker
½ TL Salz

Die Zubereitung vom Teig:

  • Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben.
  • Die restlichen Zutaten hinzu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
Zwiebelkuchen
Den Teig ausrollen.

Die Zutaten für den Belag:

500g Zwiebeln
175g Speck (wahlweise Bacon)
150g Käse (Gouda oder
Kashkaval)
3 Eier (Größe L)
200g Saure Sahne
½ Tl Salz
Pfeffer
¼ Tl Kümmel (gemahlen)
etwas Öl zum anbraten
1 EL Paniermehl

Die Zubereitung vom Belag und Zwiebelkuchen:

  • Die Zwiebel schälen und (am einfachsten mit einem Hobel) in feine Ringe schneiden.
  • Den Speck in Streifen bzw. Würfel schneiden.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin kross braten. Heraus nehmen und abkühlen lassen.
  • In dem Fett vom Bacon die Zwiebeln hinein geben und dünsten. Etwas abkühlen lassen.
  • Eier, Sahne und Gewürze miteinander vermischen. Die abgekühlten Zwiebeln unterrühren.
  • Den Käse hobeln oder reiben.
  • Eine Springform (Ø 28 cm) mit Bachtrennmittel einfetten.
  • Den Teig ausrollen (am besten auf einer Silikonmatte mit Folie) und in die Springform geben. Einen ca. 2 cm hohen Rand formen.
  • Mit einer Gabel den Boden vorsichtig löchern, Paniermehl aufstreuen.
  • Die Zwiebelmischung auf den Teig geben, den Speck darüber verteilen. Den Käse drüber streuen.
  • Auf der unteren Schiene im Backofen bei 190°C Ober- / Unterhitze für ca. 35 Minuten backen.
  • alternativ: 160°C Umluft für ca. 25 Minuten backen.
  • 5-10 Minuten in der Nachwärme stehen lassen.
Zwiebelkuchen
Bereit für den Backofen.

Tipps:

Der Zwiebelkuchen lässt sich gut vorbereiten. Um ihn zu erwärmen braucht man ihn nur für einige Minuten im Backofen erwärmen.
Wenn etwas übrig ist kann man ihn auch (portionsweise) einfrieren. Im Kühlschrank aufgetaut kann man ihn im Backofen oder für wenige Sekunden in der Mikrowelle wieder erwärmen.

Zwiebelkuchen
Mahlzeit.