Mein Kanal bei

Schokoladenpudding (gekochte Creme)

Es mag unglaublich klingen, aber es gibt eine Zeit vor dem Tütchen mit dem Puddingpulver. In dieser Zeit konnte der interessierte Puddingfreund noch die Zutaten abwiegen und eine gekochte Creme – bekannt als Pudding – herstellen. Einen der beiden bekanntesten Varianten habe ich mir hier vorgenommen, den Schokoladenpudding.Die Lebensmittelindustrie vereinfachte den Vorgang, indem sie Stärke und Aromen in eine Papiertüte packte und fortan die Zubereitung revolutionierte.
Für diejenigen, die noch selber abmessen können und wollen und für diejenigen, die das abmessen nicht bezahlen wollen (natürlich ist ein Tütchen mit Puddingpulver teurer als die einzeln abgewogenen Zutaten) hier das Grundrezept für die gekochte Creme – auch bekannt als Schokoladenpudding.

Die Zuataten:

0,5l Milch
50g Zartbitterschokolade (oder Kuvertüre)
60g Zucker
20g Vanillezucke
1 Priese Salz
35g Speisesätrke

Die Zubereitung:

  • Etwas von der Milch in eine kleine Schüssel geben (6 bis 8 Esslöffel voll)
  • Die Milch, den Zucker und das Salz in einen Topf geben.
  • Die Kuvertüre hinzugeben und erhitzen, damit die Schokolade schmilzt. Ab und zu umrühren.
  • Die Stärke in die abgenommene Milch geben und verrühren (glattrühren).
  • Wenn die Milch zu kochen beginnt das Milch-Stärke-Gemisch unter rühren zugeben.
  • Weiter rühren und kurz aufkochen. Es sind unterschiedlich große Blubberblasen zu sehen.
  • Den Schokoladenpudding in eine Schüssel geben oder in Portionsschalen füllen und akühlen lassen.

Tipps für die Schokoladenpudding Zubereitung

Damit sich keine Haut auf der Creme bildet kann man sie kalt rühren. Das geht am schnellsten, wenn man kaltes Wasser in das Spülbecken laufen lässt und dort den Topf hinein stellt. Ab und zu umrühren. Das sorgt dafür, dass die Temperatur schneller sinkt und keine Haut entsteht.

Sollten beim kochen kleine Stärkeklümpchen entstanden sein oder beim kaltrühren sich Haut gebildet haben, die sich nicht mehr glatt rühren lassen will, dann hilft es das ganze einmal mit dem Pürierstab durch zu mixen. Alternativ kann man die Creme auch durch ein Haarsieb streichen.

Man kann die gekochte Creme (den Schokoladenpudding) auch mit Sojamilch (Sojadrink) herstellen. Somit kann man ihn auch Vegetariern anbieten. Mit entspreckender Schokolade kann der Pudding auch für Veganer fit gemacht werden. Alternativ kann man ihn auch mit 1 Esslöffel Kakaopulver herstellen.