Mein Kanal bei

Sauce nach Bologneser-Art

Zu einem richtigen Leckerschmecker hat sich in den letzten Jahrzehnten die Sauce nach Bologneser-Art (auch: Bologneser Sauce) entwickelt. So wie jeder das einzig wahre Rezept für eine Schwarzwälder Kirschtorte oder Kartoffelsalat hat, so gibt es natürlich auch von vielen das einzig wahre Bolognesa-Rezept.
Weswegen sollte es also bei mir anders sein?! – Natürlich ist es das beste Rezept ever. Weshalb?! – Ganz einfach: es ist so super zu variieren, dass jeder sein Rezept draus machen kann und somit weitere tolle Varianten entstehen können.

Vegetarische Variante – vegane Variante: das Hackfleisch kann man sehr gut durch festes Gemüse (z.B. Pastinake, Kohlrabi, Blumenkohl) ersetzen. Man kann es fein würfeln oder durch die grobe Scheibe des Wolfes drehen

Sauce nach Bologneser-Art

Die Zutaten:

500g Rinderhackfleisch
350g Möhren (Karotten)
250g Sellerie
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Öl zum anbraten
1 Tube Tomatenmark
½ l passierte Tomaten (eine Packung)
½ l Gemüsebrühe
½ l Wasser
2 TL Salz
½ TL Pfeffer
1 El Zucker
2 EL Oregano
2EL Basilikum
3 EL Paprikapulver (edelsüß)
1 Lorberblatt

Die Zubereitung:

  • Das Rindfleisch durch die grobe Scheibe vom Fleischwolf durchlassen, Rinderhackfleisch bereit stellen.
  • Möhren und Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden oder grob reiben.
  • Die Zwiebel schäfen, in Würfel schneiden.
  • Den Knoblauch schälen und fein schneiden oder pressen.
  • Einen genügend großen Topf aufstellen und auf hoher Stufe erhitzen. Das Öl hinein geben und dann das Hackfleisch zugeben.
  • Das Hackfleisch krümmelig anbraten.
  • Zwiebeln hinzugeben und etwas mit andünsten.
  • Knoblauch, Möhren und Sellerie in den Topf geben und alles gut vermischen.
  • Tomatenmark hinzugeben – alles sehr gut miteinander verrühren. Es soll sich auf dem Topfboden ein Belag bilden. Das Tomatenmark beginnt zu karamellisieren. – Aber Achtung: es kann schnell anbrennen, daher; rühren, rühren, rühren.
  • Das Wasser und die Gemüsebrühe zugeben und verrühren.
  • Gewürze und passierte Tomate zugeben, alles gut vermengen und zum kochen bringen.
  • Die Sauce auf kleiner Stofe köcheln lassen. Je länger sie kocht, um so besser schmeckt sie (mir). Ab und zu schauen, ob noch genügend Flüssigkeit im Topf ist. Wenn nicht einfach mit Wasser auffüllen.
  • Essen kann man die Sauce nachdem sie ca. 15 Minuten geköchelt hat, oder aber nach 3 Stunden. Je nach Appetit und Geduld.
  • Lasagne al forno
    Nudelteig ausrollen.

Tipp zur Sauce nach Bologneser-Art

  • Dekadenz lässt grüßen: da ich mein Hackfleisch selber durchlasse (ich kaufe Rindfleisch im Angebot und friere es ein), lasse ich auch das Gemüse durch den Fleischwolf.
  • Natürlich kann man getrocknete oder auch frische Kräuter nehmen. Bei frischen Kräutern ist es meistens so, dass man von der Menge her mehr nehmen sollte.
  • Wenn ich die Sauce zu Nudeln esse, dann gebe ich 2 EL Mehl in den Topf (und rühre diese unter) bevor ich die Flüssigkeiten hinzu gebe. Schon ist die Sauce gebunden.
  • Ungebunden nehme ich die Sauce für Lasagne. Lecker 🙂
  • Die Sauße lässt sich sehr gut einfrieren und wieder auftauen. Mit ertwas Kidneybohnen und Mais lässt sich aus der Sauce auch schnell eine Suppe machen. Mit einem Stück Brot dazu kann man so flott den Hunder stillen.
  • Wer die Sauce nach Bologneser-Art schärfer mag kann das edelsüße Paprikapulver auch gegen Rosenscharfes (zum Teil) austauschen oder nimmt etwas Cayennepfeffer.