Fleischmarinade Cola-Malzbier und Rippchen

Der Zahn der Zeit mag nagen an wem er will. – Ich nage lieber an Rippchen, wenn sie mariniert sind um so lieber.
Hier kommt dann aber die Zeit wieder in das Spiel. Einen Tag vor dem Grillen oder backen sollte man das Fleisch schon in die Marinade einlegen und ziehen lassen. – Also nichts als kleine Mahlzeit für zwischendurch.

Klicken und meinen youtube Kanal abonnieren. – Danke!

Die Zutaten:

1 ½ bis 2 kg Schälrippchen
¼l Malzbier
¼l Cola
½l Ketchup
20g Salz
½ Tl Pfeffer
10g Paprikapulver
3g Knoblauch(pulver)
10g Zwiebel(pulver) – oder 1 mittlere Zwiebel fein gewürfelt

Die Zubereitung der Fleischmarinade:

  • Malzbier, Cola und Ketchup in einer Schüssel verrühren.
  • Gewürze hinzu geben und unterrühren.
  • Die Rippchen waschen und trocken tupfen.
  • Auf der Rückseite der Rippchen ist eine feine Haut. Die mit Hilfe eines Kochlöffelstiels entfernen. (Sieht wie dünnes Papier aus).
  • Den Rippchenstrang nach Wunsch in portionsgerechte Teile schneiden.
  • Das Fleisch von allen Seiten mit der Marinade bestreichen oder mit behandschuhten Händen einmassieren.
  • Die Rippchen in einen Gefrierbeutel oder eine verschließbare Plastikdose geben.
  • Mit Fleischmarinade auffüllen und verschließen.
  • Mindestens über Nacht besser noch 24 Stunden ziehen lassen.

Die Zubereitung im Backofen:

  • Die durchgezogenen Rippchen mit der Knochenseite nach unten auf ein Backblech legen.
  • Zirka 2,5 Stunden bei 150°C im Backofen (Umluft) garen.
  • Die Temperatur auf 200°C erhöhen (Ober- und Unterhitze) und die Rippchen für zirka 15 Minuten (nach Erreichen der Temperatur) fertig garen.
  • Vor dem servieren die Rippchen aus dem Ofen holen und 10 Minuten ruhen lassen.
Vom Grill und aus dem Backofen.

Die Zubereitung auf dem Grill:

  • Hier macht die Erfahrung den Koch.
  • Auf meinem Gasgrill stelle ich die Rippchen in einen Halter.
  • Zuerst einmal für 2 Minuten den Grill richtig heiß machen.
  • Dann wähle ich die mittlere Hitze.
  • Je nach Stärke der Rippchen brauchen sie 1,5 bis 2 Stunden bis sie fertig sind.

Wenn etwas übrig bleibt:

… hat etwas mit der Fleischmarinade nicht gestimmt 😉 .

Logbuch