Mein Kanal bei

Orangencreme ~ Zitronencreme wie Majala ~ Eselpudding

Manchmal muss sie einfach sein, die Reise in die Vergangenheit. Heute bringt uns die Zeitmaschine zurück in die Kindheit. Eigentlich war es ein Dessert, dass es meistens zu Ostern beim Besuch der Großeltern im Sauerland gab. Den Eselpudding.

Klicken und meinen youtube Kanal abonnieren. – Danke!
Eselpudding

Orangencreme:

Die Zutaten:

1/2l Saft aus ausgepressten Orangen oder Orangensaft
1 TL Orangenzucker (Orangenschale)
50g Zucker
40g Stärke (Mais)
1 Ei (L)
1 Prise Salz

Die Zubereitung vom Eselpudding Orange:

  • Das Ei trennen. Eiweiß steif schlagen.
  • Eigelb mit 2 EL vom Orangensaft verrühren.
  • 6 – 8 EL Orangensaft mit der Speisestärke verrühren.
  • Den restlichen Saft mit dem Zucker und dem Salz in einem Topf zum kochen bringen.
  • Mit dem angerührten Stärke-Gemisch andicken, kurz aufkochen lassen.
  • Die Creme vom Herd nehmen.
  • Nun das glattgerührte Eigelb zugeben und sofort glatt verrühren.
  • Den Eischnee zugeben und unterheben.
  • Portionieren und abkühlen lassen.

Stilecht wird die Creme mit einem Tupfer Sahne in der Mitte mit einer Kaiserkirsche drauf verziert. – Noch echter würde es mit drei Orangenblättern, die an den Sahnetupfer angelegt würden.

Eselpudding
Eselpudding

Zitronencreme:

Die Zutaten:

1 Zitrone
2 Limetten
Wasser
1 TL Zitronenzucker (Zitronenschale)
1 Msp. Gelbe Lebensmittelfarbe
50 – 60g Zucker
45g Stärke (Mais)
1 Ei
1 Prise Salz

Die Zubereitung vom Eselpudding Zitrone:

  • Zitrone und Limetten auspressen. Die Flüssigkeit auf 0,5l auffüllen.
  • Das Ei trennen. Eiweiß steif schlagen.
  • Eigelb mit 2 EL Wasser verrühren.
  • 6 – 8 EL Wasser mit der Speisestärke verrühren.
  • Die Flüssigkeit mit dem Zucker, der Lebensmittelfarbe und dem Salz in einem Topf zum kochen bringen.
  • Mit dem angerührten Stärke-Gemisch andicken, kurz aufkochen lassen.
  • Die Creme vom Herd nehmen.
  • Nun das glattgerührte Eigelb zugeben und sofort glatt verrühren.
  • Den Eischnee zugeben und unterheben.
  • Portionieren und abkühlen lassen.

Stilecht wird die Creme verziert in dem man abwechselnd Sahnetupfer und Kaiserkirchen an den Rand gibt.

Es begab sich aber zu der Zeit als ich vor Jahren in der Weihnachtszeit überlegte, wie ich Orangen verwerten konnte. Da viel mir der Eselpudding wieder ein und ich begab mich auf die Reise.