Dampfnudel

Ist es ein Hefekoß? – Für mich nicht. – Der Teig von der Dampfnudel ist zwar in der Zubereitung sehr vergleichbar. Der Garvorgang ist jedoch ein ganz anderer.
Für mich gehört die Dampfnudel zu den Nachspeisen. – Die Verwandtschaft kann man auch sehr gut zu herzhaftem essen.

Klicken und meinen youtube Kanal abonnieren. – Danke!

Die Zutaten:

500g (Vollkorn)mehl
21g Hefe
30g Zucker
10g Vanillezucker
¼ l Milch
30g Butter
1 Ei (Gr. L)
½ gestrichenen TL Zimt
1 Prise Salz

100g Zucker
100g Butter
125ml Milch

Die Zubereitung:

  • Zucker in die lauwarmen Milch geben und dann die Hefe darin auflösen.
  • Ein Teil von dem Mehl (100 – 150g) zugeben und alles miteinander glatt rühren. – Abgedeckt an einen warmen Ort stellen.
  • Das restliche Mehl, Vanillezucker, Zimt, Salz, Ei und Butter in eine Rührschüssel geben.
  • Nach 5 Minuten sollten die ersten Zeichen erkennbar sein, dass die Hefe mit ihrer Arbeit begonnen hat. Nach ca. 10 Minuten sollten sichtbare Blubberblasen zu sehen sein. Dann
  • den Hefeansatz in die Schüssel geben.
  • Den Teig ca. 10 Minuten (erst langsam die Zutaten vermischen und dann etwas kräftiger) kneten. – Früher habe ich den Teig nach dem Motto Power bringt Kraft geknetet, heute quäle ich die Maschine nicht mehr so und lasse ihn dafür lieber eine Minute länger kneten.
  • Den Teig – mit einem Tuch abgedeckt – an einem warmen, durchzugsfreien Ort gehen lassen. Wenn er sich verdoppelt hat kann er weiter verarbeitet werden.
  • Den Hefeteig in neun gleichgroße (schwere) Teile teilen und zu Kugeln formen (abdrehen).
  • Der Garvorgang: In einer hochwandigen Pfanne (mit Deckel) den Zucker und die Butter geben.
  • Flüssig werden lassen, die Milch zugeben.
  • Die Teiglinge in die Pfanne geben (einen in die Mitte, die anderen darum herum).
  • Deckel drauf!
  • Bei mittlerer Hitze (Induktion 100°C bis 120°C) für 30 Minuten garen. – Die Flüssigkeit muss vollständig verdampft sein.
  • WICHTIG: Der Deckel darf während des garens niemals angehoben werden! – Durch den Flüssigkeitsverlust werden die Dampfnudeln dann nicht gar und können zusammen fallen.

Vegetarische- bzw. vegane Variante:

Variante

Die Milch kann man durch einen Sojadrink oder Hafermlich ersetzen.
Das Ei kann im gegeben Fall weggelassen werden.
Die Butter wird durch ein veganes Produkt ersetzt.

Man kann die rohen Dampfnudeln zum Beispiel mit Backpflaumen oder anderem Obst füllen.
Nach dem Teilen des Teiges diesen rund und flach drücken. Die gewünschte Füllung zugeben und dann verschließen. Zu einem runden Teigling rollen.

Beilage:

Die Dampfnudel kann man sehr gut mit eine Vanille- oder Schokoladensauce essen. Auch ein (frisch zubereitetes) Frucktkompott passt prima dazu!

Dampfnudel (Weizenvollkornmehl)      
EnergieFettKHEWBallaststoffe
Gesamt kcal3254In %11,135,56,94,3
Gesamt kJ13624in g133,6428,082,751,6
pro Stück: Kcal362in g14,847,69,25,7
kJ1514
Logbuch