Berliner Pfannkuchen – Faschingskrapfen

Für viele ist die Faschingszeit bzw. der Karneval ohne sie kaum vorstellbar: den Berliner. So viele Namen wie er hat, genau so viele unterschiedliche Füllungen scheint es zu geben. Wahrscheinlich noch viel mehr Füllungen.
Der Klassiker ist mit Marmelade gefüllt. Scherzberliner mit einer herzhaften oder gar mit einer Senffüllung. Und natürlich die beschwipsten mit Alkohol. Hier ist wohl der Eierlikör am begehrtesten.

Klicken und meinen youtube Kanal abonnieren. – Danke!

Berliner

Die Zutaten:

(für 6 Stück)
300 g Mehl
100 ml Milch
½ Würfel frische Hefe
20 g Butter
10 g Zucker
1 Vanillezucker
1 Eigelb
1/2 Eiweiß
1 Prise Salz
Puderzucker
Öl zum frittieren

Die Zubereitung:

  • Milch in einem Topf erwärmen.
  • Hefe und Zucker zugeben und glatt rühren.
  • 2-3 EL Mehl hinzu geben und verrühren. Zum aktivieren der Hefe für 10 Minuten, abgedeckt stehen lassen.
  • Das Mehl mit dem Ansatz, Vanillezucker, Ei und Eiweiß, der (zimmerwarmen) Butter und dem Salz zu einem Teig verkneten.
  • An einem warmen Ort (Backofen: 50°C) abgedeckt für 20 Minuten gehen lassen.
  • Den Teig in 6 gleiche Teile teilen und zu Kugeln formen.
  • Die Teiglinge abgedeckt für 20 – 30 Minuten an einem durchzug freien Ort gehen lassen. Sie sollten sich ungefähr verdoppeln.
  • Das Öl in der Fritteuse oder im Topf auf 180°C erwärmen.
  • Die Teiglinge wir folgt frittieren:
    • Teigkugel einsetzen und für 2 Minuten bei geschlossenem Deckel frittieren.
    • Umdrehen und für 1,5 bis 2 Minuten bei offener Fritteuse die andere Seite garen.
  • Die Berliner auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  • Die gewünschte Füllung mit einer Fülltülle einspritzen.
  • Mit Puderzucker oder Glasur verzieren.

Vanillecreme-Füllung:

Berliner

Die Zutaten:

1/4l Milch (wahlweise laktosefrei oder Sojamilch)
60g Zucker
20g Speisestärke
1/2 Vanilleschote oder Vanillearoma
1 Prise Salz
60g Butter
65g Margarine

Die Zubereitung:

  • Stärke mit ca. 4 EL Milch in einem Schüsselchen glatt rühren.
  • Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark entfernen (alternativ das Vanillearoma), zur restlichen Milch geben.
  • Milch, Zucker und die Prise Salz in einem Topf zum kochen bringen.
  • Stärke-Milch-Gemisch unter rühren in die heiße Milch geben und weiter rühren, kurz aufkochen lassen.
  • Die Creme im Wasserbad kalt rühren.
  • Zimmerwarme Butter und Margarine in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät luftig aufschlagen (ca. 5 bis 8 Minuten).
  • Nach und nach die kalte Creme zugeben und unterrühren (je 1/3).

Eierlikör-Füllung:

Berliner

Die Zutaten:

1/4l Milch (wahlweise laktosefrei oder Sojamilch)
60g Zucker
30g Speisestärke
1 Pa Vanillezucker
1 Prise Salz
120g Eierlikör
60g Butter
65g Margarine
125g Puderzucker
2 EL Eierlikör

Die Zubereitung:

  • Stärke mit ca. 4 EL Milch in einem Schüsselchen glatt rühren.
  • Milch, Zucker. Vanillezucker und die Prise Salz in einem Topf zum kochen bringen.
  • Stärke-Milch-Gemisch unter rühren in die heiße Milch geben und weiter rühren, kurz aufkochen lassen.
  • Die Creme im Wasserbad kalt rühren.
  • Den Eierlikör unter die kalte Creme rühren.
  • Zimmerwarme Butter und Margarine in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät luftig aufschlagen (ca. 5 bis 8 Minuten).
  • Nach und nach die kalte Creme zugeben und unterrühren (je 1/3).
  • Für den Guss den Puderzucker sieben und mit dem Eierlikör glatt rühren.

Marmeladenfüllung:

Die gewünschte Marmelade glatt rühren. Wenn sie sehr fest ist etwas heißes Wasser unterrühren.

Berliner