Kartoffelsalat aus Grillkartoffeln

Geht immer! – Ist auch kein nigelnagelneues Rezept. Der Kartoffelsalat.
Bei dieser Variante erlaube ich mir allerdings die Kartoffeln auf dem Grill zu garen. Wem das zu viel ist: es geht natürlich auch im Topf.
Dazu eine Salatsauce ohne Ei. Wenn man zur Herstellung noch auf einen Sojadrink zurück greift kann man auch ganz schnell einen veganen Kartoffelsalat herstellen.

Klicken und meinen youtube Kanal abonnieren. – Danke!

Kartoffelsalat

Die Zutaten:

1,5kg festkochende Kartoffeln
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl (ca. 15g)
4 mittlere Essiggurken

100ml Milch
1 Knoblauchzehe
200ml Rapsöl

200ml Gemüsebrühe
(aus dem Gemüsewürzer)
30ml Gurkenwasser
1 EL Senf
Kümmel
Salz
Pfeffer

Die Zubereitung:

  • Die Kartoffeln mit 1 TL Salz und 1 TL Kümmel zum kochen bringen.
    • Im Kochtopf die Kartoffeln mit Wasser bedeckt – je nach Größe – für ca. 20 Minuten garen.
    • Im Dampfdrucktopf die Kartoffeln mit 250ml Wasser – je nach Größe – für ca. 8 Minuten garen. Abdampfen.
    • In der Grillpfanne die Kartoffeln mit 250ml Wasser – je nach Größe – für ca. 30 Minuten abgedeckt garen. – Dann für 5 bis 10 Minuten ohne Wasser garen.
  • Garprobe bei Kartoffeln: mit einem Gemüsemesser in die Kartoffel stechen. Wenn sie von der Klinge rutscht ist die Kartoffel gar.
  • Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  • Das Olivenöl mit den Zwiebeln zusammen in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze andünsten. Etwas abkühlen lassen.
  • Essiggurken in feine Würfel schneiden.
  • Die abgekühlten Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden.
  • Für die Salatsauce müssen die Zutaten die Umgebungstemperatur annehmen.
  • Knoblauch schälen, Kern entfernen und grob zerteilen. Mit
  • der Milch in einen schmalen, hohen Rührbecher geben.
  • Ca. ½ TL Salz und etwas Pfeffer zugeben.
  • Mit dem Pürierstab kurz alles miteinander auf kleiner Stufe vermischen.
  • Das Rapsöl zugeben.
  • Den Pürierstab einsetzen und für 2 bis 3 Sekunden auf hoher Stufe am Becherboden laufen lassen. Dann langsam nach oben ziehen.
  • Die Salatsauce mit der Brühe, dem Senf und dem Gurkenwasser ein einer Schüssel verrühren.
  • Die Kartoffelscheiben, Zwiebelwürfel und Gurkenwürfel zugeben und alles miteinander vermischen.
  • Den Kartoffelsalat am Besten für zwei bis drei Stunden abgedeckt ziehen lassen.
  
Kartoffelsalat aus Grillkartoffeln (Rezept für 6 Portionen)      
EnergieFettKHEWBallaststoffe
Gesamt kcal3092In %10,010,81,71,7
Gesamt kJ12946in g220,5237,337,337,9
pro Grundmenge Kcal515in g36,839,66,26,3
kJ2158

Tipp:

  • Wenn man zur Herstellung auf einen Sojadrink zurück greift kann man einen veganen Kartoffelsalat herstellen.
  • Dadurch dass kein Ei im Salat ist sollte er bei warmen Temperaturen nicht so schnell verderben. Dennoch sollte man ihn gut kühlen!
  • Durch das garen auf dem Grill bekommen die Kartoffeln ein intensiveres Aroma. Wer mag kann auch noch 1 – 2 EL Räucherspäne in einer Metallschüssel mit verräuchern, wenn die Kartoffeln offen auf dem Grill iegen.
Kräuterhaus