Mein Kanal bei

Jörg

Jahrgang 1969, also knapp dreißig *hust *.
Meine Vorbildung und Ausbildung als Koch und Bäcker ist vielfältig und kreativ.
Erste Anläufe nahm ich, indem ich meiner Ma über die Schulter geschaut hatte. Dann erweiterte sich meine Neugierde mit der Ausbildung meiner Schwester zur Hauswirtschafterin. Ich begann Dinge zu essen, welche ich nur mit spitzen Fingern angefasst hatte, wenn meine Ma sie gemacht hatte (zum Beispiel: Reibekuchen). Und ich wollte sie auch kochen können.


Meine Mittlere Reife machte ich auf der Puddingakkademie. Gut, andere Menschen nennen sie Fachschule für Ernährung- und Hauswirtschaft.
Ich stolperte in die Ausbildung zum Koch – obwohl ich lieber Bäcker geworden wäre. Hier lernt ich schnell: sind mir in der Stimmung zu wechselhaft. Das ist für mich kein Arbeitsumfeld für immer.
Zum Kochen bei Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche kam ich ungewollt. Unsere Kochfrau war kurz nach der Ankunft verschwunden. Das Löste eine Begeisterung bei mir aus in größeren Mengen kochen zu können, das auch noch schmecken sollte.
Somit schreckten mich auch die Anfragen für das Backstage- & Bühnen-Catering für das AStA Sommerfest der Uni GH Essen nicht ab. Drei Jahre hintereinander. Es hat schon was, wenn man bis zu 24 Stunden am Stück kocht, backt und rührt.
Dann habe ich im Jahr 2018 endlich meinen Traum verwirklicht und meinen Foodblog gestartet, die flotte-Schnitte.de. Seit dem wächst der Blog mit Beiträgen, Rezepten und Videos, aber auch die Fangemeinde.
Ob also für große Gruppen oder auch im kleinen: ich liebe es zu kochen und backen.